Hölzerne Kirche

Dieses Kirchlein wird wegen seiner idyllischen Lage seit jeher von Einheimischen und Fremden gerne besucht. Viele Menschen haben hier ihre Bitten und Danksagungen dargebracht

Zum Dank für die Lebensrettung versprach der wohlhabende Mann, an der Unfallstelle im heutigen „Eitelgrün am Tannwald“ eine Kapelle zu errichten. Diese kleine Kapelle aus Holz wurde am 18.4. 1700 in einem Brief des Frankenfelser Pfarrers an den Offizial des Passauer Bischofs in Wien als „Capelle im Schwarzenbacherischen District auf dem Eitelkrünn“ erstmals urkundlich erwähnt.

Die Pfarrgemeinde Schwarzenbach organisiert jährlich eine Gelöbnis- und eine Dankwallfahrt zur Hölzernen Kirche. Dabei wird die Messe feierlich gestaltet, und im Anschluss an den Gottesdienst können sich die Teilnehmer an Jause und Getränken laben.

Hoelzerne Kirche
Stuppachebenmühle

Stuppachebenmühle

Die Mühle wurde 1851 erbaut und bis Anfang der 50er-Jahre benutzt, danach war diese vom Verfall bedroht. Der Dorferneuerungsverein (Obmann Martin Sperr) hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde die in schlechten Zustand oberschlächtige Wassermühle renoviert und wieder funktionstüchtig gemacht.
Eine Besichtigung ist jederzeit gegen Voranmeldung, Tel.: 02724/210, möglich.
(Schaumahlen für Gruppen ab ca. 20 Personen)
Pielach-Klause

Pielach-Klause

Mit der Klause wurde die Pielach gestaut und sodann das Holz geschwemmt. Ursprünglich „transportierte“ man das Holz bis zur Donau; in den letzten Jahren nur mehr bis zum Bahnhof Schwarzenbach. 1918 war mit dem
Holz flößen Schluss. Nur zu Fuß erreichbar: 2,5 km.
Trockenes Loch

Trockene Höhle

Mit mehr als 3000 Metern ist das Naturdenkmal „Trockenes Loch“, unterhalb der Hölzernen Kirche gelegen, die zweitlängste Höhle Niederösterreichs und nur mit geschulten Personen begehbar.  Infos bei der NÖ Höhlenforschung werden empfohlen.
Geissenberg Alm

Geißenberg

Neben dem Eisenstein ist der Geißenberg ein beliebtes Wanderziel in Schwarzenbach. Auf der Geißenberg-Alm wurde 2015, dem Jahr der Landesausstellung, der NÖ Almwandertag veranstaltet.
Hubertuskapelle

Hubertuskapelle

Die Kapelle wurde 1997 von der ortsansässigen Jägerschaft errichtet, liegt unweit der Ortsmitte und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Reitwanderweg

Reitwanderweg

Der Reitwanderweg „Voralpen“ führt von Annaberg kommend vorbei an der Hölzernen Kirche und durch eine wildromantische Landschaft über Schwarzenbach nach Frankenfels. Nächtigungsmöglichkeiten für Pferd und Reiter gibt es in der Pferdeherberge „Vogelhütt’n“.